Verfasst von: stneumann | 1. April 2017

Das war das 8. Deutschlandsberger Badmintonturnier

Am Samstag, dem 25. März 2017 kamen 70 SpielerInnen aus der ganzen Steiermark, aus Slowenien und der Slowakei zusammen, um beim 8. Deutschlandsberger Badmintonturnier teilzunehmen.

Im Vorfeld wurden umfangreiche Vorbereitungen durch die Mitglieder und HelferInnen des 1. BC Deutschlandsberg getroffen, um aus dem Turnier ein Event der Superlative zu machen. Netz-, Transparente-, und „Tribünen“aufbau in den Hallen – diesmal gab es auch eine Chill-out-Zone in der Halle 01 mit zwei Sofas, damit die SpielerInnen in den freien Minuten einmal entspannen konnten – Bar- und Buffetvorbereitung sowie das Einsackerln der vielen Sachpreise für die Tombola.

Martin Trücher – sportlicher Leiter des Vereins – investierte bereits Wochen vor der Veranstaltung in stundenlange Telefonate mit den TeilnehmerInnen und so folgten sehr viele dem Ruf, um nach Deutschlandsberg zu kommen.

Der Start erfolgte gegen 8:30 Uhr – nach einem kurzen Einspielen – gab es die Einführungsworte durch Obmann Klaus Kröll – im Anschluss übergab er an Erich Temmel, der auch dieses Mal wieder die Organisation der Begegnungen zusammen mit Wolfgang Hubmann übernahm. Begonnen wurde mit den Einzelspielen in drei Bewerben. Leider mussten kurzfristige – durch krankheitsbedingte Absagen einiger SpielerInnen bedingte – Anpassungen am Raster durchgeführt werden, was auch zu einer Änderung der geplanten Raster führte. Aufgrund diverser Gruppenspiele verzögerte sich alles etwas.

SpielerInnen, die nicht gerade im Einsatz waren, relaxten entweder auf einem der beiden Sofas, holten sich einen Salat, ein Aufstrichbrot oder eine Mehlspeise beim für SpielerInnen kostenlosen Buffet, schätzten die Anzahl der rosa oder weißen Schokolinsen, erfrischten sich mit einem Getränk an der Bar oder überraschten sich selbst beim Kauf eines der zahlreichen Lose. Auch für Kinder gab es diesmal auch wieder spezielle Lose und auch ein eigenes Schätzspiel.

Gegen 14:30 Uhr wurden die Finalspiele bei den Einzel durchgeführt – und wie in den zahlreichen Spielen zuvor – zeigte sich auch hier das hohe Niveau der diesjährigen Veranstaltung. Liebhaber des Badmintonsports kamen voll auf ihre Kosten.

Bereits mit leichter Verspätung starteten die Doppelspiele, die in 2 Bewerben absolviert wurden. Auch hier zeigten die SpielerInnen all ihr Können.

Erst gegen 21 Uhr konnte die Siegerehrung durchgeführt werden – dabei war zu diesem Zeitpunkt immer noch kein Spielende. Die Sieger am Treppchen konnten sich über handgefertigte, trinkbare Pokale (ein großes Danke an Claudia Gressenberger) freuen. Zudem erhielten die Plätze 1-5 jeweils eine Urkunde zur Erinnerung an das 12h andauernde Turnier.

Die Gewinner im Detail:

Einzel A-Bewerb:

  1. Richard Schneeberger
  2. Christian Hartner
  3. Uwe Ambrosch
  4. Oliver Dernovsek
  5. Michael Moitzi

Einzel B-Bewerb:

  1. Louis Hohl
  2. Claudia Gressenberger
  3. Ales Savric
  4. Robert Adam
  5. David Palko

Einzel C-Bewerb:

  1. Johannes Seiser
  2. Sebastian Hummel
  3. Toni Zmugg
  4. Raoul Komericki
  5. Andre Ambrosch

Doppel A-Bewerb:

  1. Richard Schneeberger / Christian Hartner
  2. Christian Müller / Markus Katzmayr
  3. Haris Masovic / Louis Hohl
  4. Jordan McMahon / Harald Wuzella
  5. Claudia Gressenberger / Joachim Fauster

Doppel B-Bewerb:

  1. Wolfgang Hubmann / Toni Zmugg
  2. Mira Mayerhofer / Sebastian Assinger
  3. Urska Medved Tomazic / Andras Vene
  4. Manfred Fischer / Thomas Pesserl
  5. Hannelore Wisiak / Stephan Neumann

Abschließend möchte sich der Verein bei allen internen und externen HelferInnen bedanken, die dieses einzigartige Turnier ermöglicht haben. Spezieller Dank an dieser Stelle an Erich Temmel, der in routinierter Art und Weise den Turnierablauf (rund 150 Begegnungen) managte. Auch eine Danksagung geht an Hallenwart Edi Painsi, der unter anderem vorab dafür sorgte, dass die SpielerInnen, diesmal von Beginn an warmes Wasser zum duschen hatten. 😉 Weiters ein großes Dankeschön an die zahlreichen Sponsoren, die dem 1. BC Deutschlandsberg diverse Sachspenden zur Verfügung stellten. Last but not least ein Dankeschön an die TeilnehmerInnen dieses Turniers – ihr habt das Turnier zu einem wahren Badminton-Familienfest gemacht.

Der 1. BC DL wünscht allen alles Gute und hofft, dass es 2018 heißen wird: Willkommen beim 9. Deutschlandsberger Badmintonturnier!

Fotos:


Verfasst von: stneumann | 28. März 2017

1. Mannschaft gegen ATUS Judenburg

Weiterhin Ungeschlagen!

Auch im achten Meisterschaftsspiel der 1. Mannschaft konnte die Erfolgsserie aufrechterhalten werden.

Nachdem der Gegner Judenburg nur mit einer Dame antrat konnte das Damendoppel kampflos gewonnen werden. Das Dameneinzel gespielt von Julia Theisl war eine klare Angelegenheit, und so konnte der 1. BC Deutschlandsberg mit 2:0 in Führung gehen.

Das Herrendoppel war ungleich spannender. Nach verlorenem ersten Satz konnten Oliver Dernovsek und Franz Hasewend im zweiten Satz zwei Matchbälle abwehren und diesen noch für sich entscheiden. Im dritten Satz sah es lange nach einer Klaren Angelegenheit für die Judenburger aus, doch nach tollem Kampf musste dieser noch knapp 23:25 von den Deutschlandsbergern verloren gegeben werden.

Nachdem auch das Einzel von Oliver Dernovsek knapp verloren ging stand es nun 2:2. Im zweiten Einzel wurde der erste Satz von Joachim Fauster klar verloren. Im zweiten Satz wendete aber sich das Blatt und dieser und auch der dritte konnte nach hartem Kampf gewonnen werden.

Im abschließenden Mixed ließen Julia Theisl und Joachim Fauster ihren Gegnern keine Chance und somit konnte die Tabellenführung in der Oberliga verteidigt werden.


von links nach rechts: Julia Theisl, Claudia Gressenberger, Mannschaftsführer 1. BC DL 1 Joacim Fauster, Uwe Ambrosch, Oliver Dernovsek, Georg Maringer und Stefanie Rampitsch.

Verfasst von: stneumann | 28. März 2017

Sieg der 1. Mannschaft gegen Feldbach

Toller Auftakt in die Rückrunde!

Trotz krankheitsbedingter Ausfälle konnte die erste Partie der 1. Mannschaft im Frühjahr gewonnen werden. Als Gegner war diesmal die Mannschaft aus Feldbach zu Gast in Deutschlandsberg.

Im Herrendoppel spielte erstmals Wolfgang Hubmann mit Franz Hasewend in der Oberliga. Nach tollen, spannenden Ballwechseln hatten leider die Gäste aus Feldbach knapp in zwei Sätzen die Oberhand.

Im parallel stattfindenden Damendoppel hatten Claudia Gressenberger und Julia Theisl hingegen leichtes Spiel mit ihren Gegnerinnen und konnten somit ausgleichen.

Im darauf folgenden Mixed konnten Mannschaftsführer Joachim Fauster und Claudia Gressenberger nach knappen ersten Satz den zweiten klar für sich entscheiden.

Im zweiten Herreneinzel ließ Franz Hasewend seinem Gegner keine Chance. Auch im Dameneinzel war für die Feldbacherin gegen Julia Theisl kein Kraut gewachsen, und so konnte trotz der knappen Niederlage im abschließenden ersten Herreneinzel ein 4:2 Sieg gefeiert werden.


von links nach rechts: Wolfgang Hubmann, Julia Theisl, Mannschaftsführer Joachim Fauster, Claudia Gressenberger und Franz Hasewend

Verfasst von: stneumann | 26. Februar 2017

Einladung zum 8. Deutschlandsberger Badmintonturnier

Einladung zum 8. Deutschlandsberger BADMINTONTURNIER

Termin: Samstag, 25. März 2017 (NICHT Palmsamstag!)

Spielbeginn Einzel: ab 9:00 Uhr (Einspielen ab 8:00 Uhr möglich; Allgemeine Besprechung des Spielmodus ab 8:45 Uhr) Bitte um Pünktlichkeit, damit es zu keiner Zeitverzögerung kommt.

Spielbeginn Doppel: ab ca. 14:30 Uhr – danach Siegerehrung.

Ort: Bundesschulzentrum in Deutschlandsberg Halle 1-3 (8 Badmintonplätze), Lagergasse 11, 8530 Deutschlandsberg.

Zielgruppe: an alle Hobby- und Vereinsspieler.

Spielmodus: Einzel/Doppel & Mixed (Unisexbewerbe) – mehrere Bewerbe nach Spielstärke.

Nenngeld: beide Bewerbe 18 Euro, ein Bewerb 10 Euro vor Spielbeginn zu bezahlen. Bei unentschuldigtem Nichterscheinen vor Spielbeginn ist das gesamte Nenngeld zu entrichten. Im Nenngeld ist auch ein Essens- bzw. Getränkegutschein enthalten.

Anmeldung: bis spätestens Montag, 20. März, 18 Uhr nur per Email an truecher@gmail.com oder unter der TelNr. 0664/5317875 – eventuelle Spielklasse und gewünschte Bewerbe bitte angeben.

BEGRENZTE TEILNEHMERZAHL! Anmeldung nach dem Anmeldeschluss aus organisatorischen Gründen nicht mehr möglich.

Leistung:

  • Pokale für die Sieger (1.-3. Platz) und sowie Urkunden.
  • kostenloses Buffet – Barbetrieb (Salate, Hot Dogs, Gebäck, Süßigkeiten) und Wasser.
  • restliche Getränke wie Bier, Kaffee,… weitere Getränke und auch zusätzliche Würstel gegen Zuzahlung.
  • viele attraktive Sachpreise (per Losverkauf).
  • Schätzspiel mit Hauptpreis (für Erwachsene und Kinder).
  • Bälle werden NICHT gestellt (können bei der Turnierleitung gegen EUR 15,-/Dose erworben werden).

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Veranstalter übernehmen keine Haftung für Unfälle und daraus entstehende Schäden jeder Art sowohl Aktiven als auch Dritten gegenüber. Der Veranstalter behält sich vor etwaige Änderungen bis zum Turnierbeginn noch vorzunehmen. Der genaue Ablauf richtet sich nach der TeilnehmerInnenzahl.

Mit sportlichen Grüßen
1. BC Deutschlandsberg
Obmann Klaus Kröll

Ausschreibung in PDF-Format

Verfasst von: stneumann | 18. Dezember 2016

Herbstmeister!

Beim letzten Spiel der Herbstmeisterschaft traf die 1. Mannschaft des 1. BC Deutschlandsberg daheim auf den Tabellenführer ATSE Graz.

Bei diesem Spiel bewies Deutschlandsberg wieder seine Mannschaftsstärke, Oliver Dernovsek und Franz Hasewend haben mit ihrem Sieg im Herrendoppel den Grundstein für den Herbstmeister gelegt. Durch herausragende Leistungen von Oliver Dernovsek und Joachim Fauster konnten auch die beiden Herreneinzelspiele in einem harten Kampf gewonnen werden.

Derzeit stellt Deutschlandsberg das stärkste Damendoppel der Oberliga, gespielt von Claudia Gressenberger und Julia Theisl. Sie konnten jedes Spiel in der Saison souverän für sich entscheiden. Damit startet Deutschlandsberg als Führender und Aufstiegskandidat für die Landesliga in die Frühjahrsmeisterschaft.


von links nach rechts: Franz Hasewend, Julia Theisl, Mannschaftsführer Joachim Fauster, Claudia Gressenberger und Oliver Dernovsek

Verfasst von: stneumann | 17. November 2016

Zeitungsartikel über den Club

Verfasst von: stneumann | 16. November 2016

Dritter Sieg im dritten Spiel der 1. Mannschaft

Auch auswärts in Judenburg konnte die Siegesserie des 1. BC Deutschlandsberg fortgesetzt werden. Bereits in den beiden Doppel wurde der Grundstein zum Sieg gelegt.

Das Damendoppel, gespielt von Claudia Gessenberger und Julia Theisl, war eine klare Sache für die Deutschlandsberger und wurde in zwei Sätzen gewonnen.

Im Herrendoppel, gespielt von Franz Hasewend und Oliver Dernovsek war es schon spannender. Nach verlorenen ersten Satz konnten sie die Partie aber noch drehen und die Sätze zwei und drei für sich entscheiden.

Das erste Herreneinzel musste Oliver leider nach zwei spannenden Sätzen verloren geben.

Im Dameneinzel dagegen war Claudia nach anfänglichen Problemen wie immer sehr stark, und so konnte diese Partie in zwei Sätzen gewonnen werden.

Das zweite Herreneinzel war schon knapper. Nach verlorenen erste Satz konnte Joachim Fauster den zweiten Satz für sich Entscheiden. Im entscheidenden dritten war allerdings Judenburg wieder oben auf.

Somit musste das anschließende Mixed über den Sieg entscheiden. Hier konnten Julia und Joachim die Partie von Anfang an beherrschen, und somit war der dritte Sieg nie in Gefahr. Danach machte man sich müde aber erfolgreich auf die doch lange Heimreise.


Von links nach rechts: Mannschaftsführer Joachim Fauster, Julia Theisl, Oliver Dernovsek, Claudia Gressenberger und Franz Hasewend

Verfasst von: stneumann | 19. Oktober 2016

KSV zu Gast bei der 1. Mannschaft

Toller Saisonstart des 1. BC Deutschlandsberg in der Oberliga. Auch das zweite Spiel konnte gewonnen werden.

Diesmal war der KSV zu Gast. Da sie nur mit einer Dame antraten konnte bereits vor Beginn das erste Spiel gewonnen werden.

Das Herrendoppel wurde diesmal von Oliver Dernovsek und Franz Hasewend bestritten und sie konnten in einem tollen Spiel die leicht favorisierten Kapfenberger Haris Masovic und Markus Katzmayr in zwei Sätzen besiegen.

Das Dameneinzel wurde wieder von Claudia Gressenberger gespielt. Sie ließ ihrer Gegnerin Lisa Bell in spannenden Ballwechseln keine Chance, und so konnte auch das dritte Spiel gewonnen werden.

Danach waren die entscheidenden Herreneinzel zu spielen. Auch hier blieb die Nummer eins des 1. BC Deutschlandsberg Oliver Dernovsek gegen Haris Masovic in zwei Sätzen siegreich.

Im zweiten Einzel war es sehr spannend, nach einem knappen ersten Satz konnte auch der zweite von Joachim Fauster gewonnen werden.

Und so stand es vor dem abschließenden Mixed schon 5:0. Dieses wurde von Julia Theisl und Joachim Fauster gespielt. Nach anfänglichem Rückstand konnte der erste Satz gegen Haris Masovic und Lisa Bell gewonnen werden, im zweiten ließen sie nichts mehr anbrennen und so konnte ein 6:0 für den 1. BC Deutschlandsberg gefeiert werden.


Von links nach rechts: Mannschaftsführer Joachim Fauster, Julia Theisl, Claudia Gressenberger, Oliver Dernovsek und Franz Hasewend

Verfasst von: stneumann | 15. Oktober 2016

Zeitungsartikel über den Club

Verfasst von: stneumann | 9. Oktober 2016

Neues vom Badminton aus Deutschlandsberg

Die 2. Mannschaft des 1. BCDL bestritt am Dienstag, dem 4. Oktober 1016 das erste Meisterschaftsspiel auswärts in Gleisdorf und musste dabei leider eine 1:5 Niederlage einstecken. Für den einzigen Sieg der Deutschlandsberger sorgte Gertraud Heigl. Das Ergebnis trügt etwas – das Damen- und Mixed-Doppel ging ganz knapp in drei Sätzen an die glücklichen Gleisdorfer.

Am vergangenen Freitagabend begann offiziell das Eltern-Kind-Badminton im Bundesschulzentrum, das viele Eltern zum Anlass nahmen, gemeinsam mit deren Kinder Federball zu spielen und dabei Spass zu haben. Zum Start in die neue Saison ließen sich Roman Prekop, Claudia Gressenberger und Klaus Kröll vom 1.BCDL tolle Spiele einfallen.

Badmintoninteressierte können jederzeit kostenlos und unverbindlich schnuppern kommen – die Spielzeiten für junge und ältere Erwachsene sind am Montag, Mittwoch und Donnerstag im Bundesschulzentrum.


Von links nach rechts: Marlene Reinisch, Wolfgang Hubmann, Klaus Kröll, Gertraud Heigl und Mannschaftsführer Martin Trücher

Older Posts »

Kategorien