Verfasst von: stneumann | 27. Dezember 2011

2. Mannschaft auswärts gegen Kalsdorf

Zum Abschluss der Hinrunde der 1. Klasse des Steirischen Badmintonverbandes musste der 1. BC Deutschlandsberg II am 20. Dezember 2011 auswärts gegen den BC Kalsdorf antreten. Aufgrund der hervorragenden Herbstsaison war der Griff nach der Winterkrone möglich. Dazu musste allerdings ein hoher Auswärtssieg gelingen.

Trotz Ausfällen und kleinerer Rotationen im Kader versuchte Mannschaftsführer Gerd Wieser eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen, die den erstmaligen Herbstmeistertitel nach Hause spielen sollte.

Bei den Damen konnte der BC Deutschlandsberg mit Marlene Reinisch und Julia Theisl auf altbewährte Kräfte setzen, die bereits über die gesamte Hinrunde starke Leistungen boten. So wurde das Damendoppel klar gewonnen! Leider fand Julia Theisl im Dameneinzel zu spät zu ihrem Spiel. Dieser Punkt musste trotz einiger guter Möglichkeiten für den BC Deutschlandsberg leider abgegeben werden.

Das Herrendoppel mit Martin Trücher und Michael Kernbeis spielte ebenfalls gewohnt souverän und konnte das Spiel klar gewinnen. Hervorheben muss man beim Herrendoppel die Leistung von Michael Kernbeis, der in dieser Saison zum Führungsspieler im Doppel avancierte.

Auch die Herreneinzel von Martin Trücher und Philipp Temmel wurden klar gewonnen, wobei man den Sieg durch Martin Trücher beinahe schon erwarten darf, hat er sich doch kontinuierlich gesteigert. Überraschend kam hingegen der klare Sieg durch Philipp Temmel. Der jüngste Spieler im Kader spielt erst seine erste Saison und lieferte bei seinem ersten Einsatz im Herreneinzel eine starke Leistung ab.

Wie in einem Hollywood-Drehbuch musste somit das Mixed über den Herbstmeistertitel entscheiden. Marlene Reinisch und Michael Kernbeis stellten dabei die Nerven der zahlreich mitgereisten Fans auf die Probe. In dieser Partie wurde über die volle Distanz von drei Sätzen gespielt, wobei es in jedem Satz ein Kampf auf Augenhöhe war. Einige Ballwechsel verdienten durchaus das Prädikat „sehenswert“ und wurden von den Fans beider Seiten mit Applaus bejubelt. Letztlich war auch hier durch Können und Nervenstärke das Glück auf Seiten des BC Deutschlandsberg. Mit dem knappen Sieg in drei Sätzen war dem BC Deutschlandsberg somit die Winterkrone in der 1. Klasse sicher.

Die beiden Mannschaftsführer Gerd Wieser und Martin Trücher luden daraufhin Spieler, Fans und Gegner zu einer spontanen und „kurzen“ Meisterfeier ein! Über Kosten und Uhrzeit wird geschwiegen…


Von links nach rechts: Mannschaftsführer Gerd Weiser, Julia Theisl, Martin Trücher, Philipp Temmel, Marlene Reinisch und Michael Kernbeis

Weitere Fotos:


Werbeanzeigen

Kategorien