Verfasst von: remlive | 1. Juni 2012

Vienna Open Kumpoo Badminton-Tour 2012

Am 26.05.2012 fand zum ersten Mal seit der Geschichte der Kumpoo Badminton-Tour ein Turnier auf österreichischen Boden statt. Genauer gesagt in Hagenbrunn bei Wien, im dortigen Sport König Center.
Ein paar mutige Steirer nahmen die Reise auf sich, um sich den Gegnern aus der Slowakei, Slowenien, Polen und Tschechien zu stellen. Selbstverständlich startet eine solche Reise mit einem guten Frühstück, nachdem Martin alle „Schäfchen“ auf der Strecke nach Wien eingesammelt hat.

Wie erwartet war das Niveau trotz der Hobbyliga sehr hoch. Man könnte es mit unseren C und B Spielern vergleichen, so war doch auch die Nr. 12 der Damen aus der Slowakei anwesend. Diese siegte ohne große Überraschung im Damendoppelbewerb, durfte aber der Fairness wegen nicht im Einzelbewerb starten.

Nichtsdestotrotz warfen sich Martin, Silke, Haris (KSV) und Lisa mitten ins Geschehen und konnten einige tolle Games bestreiten. Haris brachte trotz auftretender Muskelprobleme eine super Leistung und konnte im Einzel den fantastischen dritten Platz erlangen. Es wäre sicherlich noch mehr drin gewesen, wären seine muskulären Probleme nicht schlimmer geworden.
Auch Martin konnte gute Partien abliefern und konnte sogar ein Match gewinnen. Da man aber leider nach zwei verlorenen Spielen ausgeschieden war, konnte Martin sich nur dreimal seinen Gegnern stellen.
Lisa konnte vier gute Einzelspiele absolvieren, wobei manche davon wirklich sehr knapp ausgingen. Hier lautet die Devise: Erfahrung sammeln und nach vorne schauen.

Silke war zum ersten Mal bei einem größeren Turnier dabei und konnte auch tolle Erfahrungen sammeln. Leider verlor sie das erste Spiel 15:13 und 15:14, und bei der zweiten Partie konnte sie noch mit 21:12 Spielerfahrung sammeln.
Die knappen Ergebnisse ärgerten die Spielerinnen sehr, doch Martin wusste, wie immer, die richtigen Worte um die Beiden wieder aufzubauen.

Beim Herrendoppelbewerb schafften es unsere Jungs sogar bis ins Viertelfinale. Dort lieferten sich die beiden mit den Gegnern ein spannendes Drei-Satz-Spiel, welches sie dann ganz knapp verloren.
Das Damendoppel war zu Beginn mit Holpersteinen belegt, da es aufgrund der Anmeldung und der leider fehlenden Mitspielerinnen zu Zuteilungsproblemen kam. Zuerst fand Silke eine gute Doppelpartnerin eines Wiener Vereins, doch Lisa war plötzlich partnerlos und so musste eine gute Lösung gefunden werden. Nach Diskussionen und einer Denkpause war es dann aber doch möglich, dass Lisa und Silke gemeinsam den Doppelbewerb bestritten.
Leider waren beide Spiele erfolglos und somit konnte man nur Erfahrung sammeln. Das Zusammenspiel funktionierte nicht so gut und somit konnte man leider keine weiteren Games mehr spielen.
Auch im Mixed waren die Vier vertreten. Martin und Silke fanden leider nicht wirklich ins Spiel, lernten aber nette Spieler kennen und es war im Endeffekt doch ein Heidenspaß. Lisa und Haris konnten zuerst gut aufzeigen, doch leider konnten sie sich auch nicht nach vorne spielen. Alles in Allem muss man sagen, dass es eine supertolle Erfahrung war.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei dem Organisator Dariusz Nahrebecki bedanken. Er und seine tollen Helfer und Sponsoren haben eine super Veranstaltung ins Leben gerufen. Die Kumpoo Badminton-Tour ist eine tolle Plattform um Badmintonspieler aus anderen Ländern kennenzulernen. Man ist als Sportler sehr gut versorgt, denn es gibt nicht nur kostenlose Bälle sondern auch Getränke und Essen für das leibliche Wohl.
Das anschließende Abendessen, welches auch gesponsert wurde, ließ den Tag in angenehmer Atmosphäre ausklingen. Wir wurden auch eingeladen in anderen Ländern dran teilzunehmen und vielleicht würde so eine größere Aktion in der nächsten Spielsaison eine tolle Erfahrung sein. Danke an Martin, dass er die Rolle des Chauffeurs übernahm und alle sicher wieder nach Hause brachte.

Vielen DANK an Silke für diesen super Bericht für unsere Homepage.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Werbeanzeigen

Kategorien