Verfasst von: stneumann | 2. November 2012

2. Mannschaft zuhause gegen Smash

Am Donnerstag dem 25. Oktober 2012 empfing die 2. Mannschaft des 1. BC DL zuhause die Mannschaft des BC Smash aus Graz.

Obwohl die Gäste mit nur einer Dame angereist waren und es somit quasi als ‚Gastgeschenk‘ bereits vor Spielbeginn 1:0 für den BC DL stand und trotz des beherzten Einsatzes unserer Spieler und Spielerinnen musste unsere Mannschaft leider eine bittere 2:4 Niederlage hinnehmen.

Los ging es mit dem Herren-Doppel von Michael Kernbeis und Roman Prekop gegen die Grazer Markus Schalk und Rüdiger Rudolf. Hier zeigte sich die größere Spielpraxis des Grazer Doppels und das Spiel ging 15:21 und 14:21 verloren.

Fast parallel dazu wurde das wohl brisanteste Spiel des Abends ausgetragen: das Damen-Einzel. Hier trat immerhin Silke Fraidl gegen ihre Ex-Vereinsobfrau und Team-Chefin Britta Rudolf an. Das Match war von Anfang an hart umkämpft, denn keine der beiden Damen wollte als Verliererin vom Platz gehen. Diesmal hatte Britta das nötige Glück auf ihrer Seite und konnte die Partie hauchdünn mit 22:20 und 21:18 für sich entscheiden.

Bei den Herren-Einzeln zeigte Roman wieder zu was er fähig ist und rang die Nr. 1 der Grazer, Markus Schalk in einem unglaublich spannenden 3. Satz 23:21 nieder. Damit bestätigte er sehr eindrucksvoll seine Leistung im Derby mit unserer 1. Mannschaft in der letzten Runde.

Mannschaftsführer Martin Trücher hatte trotz eines relativ klaren Gewinns des 1. Satzes gegen Rainer Schalk weniger Erfolg und verlor letztendlich doch noch in 3 Sätzen.

Das abschließende Mixed von Marlene Reinisch und Volker Wischnat gegen Britta und Rüdiger Rudolf war dann vor allem im 2. Satz eine relativ klare Sache für die Spieler des BC Smash. Hier machte sich die wesentlich größere Routine der Grazer deutlich bemerkbar, die ja auch abseits des Spielfelds ihr Zusammenspiel stetig verbessern können.

Die Mannschaft des 1. BC DL 2 freut sich schon auf die nächste Begegnung mit dem BC Smash. Einige Spieler und vor allem Spielerinnen brennen sogar richtig auf eine Revanche in der ASKÖ-Halle in Graz Eggenberg 😉


Von links nach rechts: Julia Theisl, Silke Fraidl, Mannschaftsführer Martin Trücher mit Maskottchen Woo, Volker Wischnat, Marlene Reinisch, Michael Kernbeis und Roman Prekop.

Fotos:


Werbeanzeigen

Kategorien