Verfasst von: stneumann | 4. November 2012

3. Mannschaft zuhause gegen Kalsdorf

Am Mittwoch, dem 24. Oktober 2012 war es so weit – das schon freudig erwartete Gastspiel des BC Kalsdorf in Deutschlandsberg wurde ausgetragen. Es sollte ein historischer Sieg werden – nur leider nicht für den 1. BC DL.

Nach der Zuschauer-Pleite beim letzten Heim-Derby des BC DL galt es zu zeigen, dass das ein einmaliger Ausrutscher gewesen ist. Und so sorgten bei dieser Begegnung reichlich Zuschauer des 1. BC DL und auch des BC Kalsdorf für Stimmung in der Halle. Sogar für die Verpflegung aller Anwesenden war gesorgt. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Magdalena.

Im ersten Spiel, dem Herren-Doppel ging es gleich mächtig zur Sache. Hier traten Wolfgang Hubmann und Stephan Neumann gegen die Kalsdorfer Florian Lobmaier und Christian Kohlberger an. Obwohl die Deutschlandsberger zu Mitte des 1. Satzes bereits einen komfortablen Vorsprung heraus gespielt hatten, schafften es die Spieler aus Kalsdorf den Satz im letzten Moment noch zu drehen und gewannen ihn noch 19:21. Im 2. Satz waren dann Stephan und Wolfgang immer ein wenig hinterher, schafften den Turnaround aber nicht und verloren auch diesen zu 19.

Im parallel gespielten Damen-Doppel konnten Elke Felgitsch und Hannelore Wisiak gegen Nicole Seifriedsberger und Christina Schinagl zwar den 1. Satz gewinnen, verloren die Partie aber letztlich doch noch in 3 Sätzen.

Nach diesem frühen 0:2 Rückstand konnten Philipp Temmel und Manfred Fischer in den Herren-Einzel wieder auf 2:2 ausgleichen. Vor allem Manfred zeigte eine sehr solide Leistung gegen Chistian Kohlberger. Mit einem 2-Satz Sieg gelang ihm eine würdige Revanche für seine knappe Niederlage in seiner letzten Begegnung mit Christian.

Das Damen-Einzel von Magdalena Kluge gegen Nicole war dann eine relativ klare Sache für die Kalsdorfer, womit sie wieder 3:2 in Führung lagen.

Also war es jetzt an den beiden Mannschaftsführern, Elke Felgitsch und Philipp Temmel im Mixed gegen Richard John und Monika Kahr ein Unentschieden für den 1. BC DL herauszuschlagen. Zuerst sah es auch so aus als würde es ihnen gelingen, sie hatten trotz starker Gegenwehr der Kalsdorfer sogar schon einen Matchball in 3. Satz. Aber Moni hatte, den ersten Sieg in ihrer Karriere in Reichweite, bereits Blut geleckt und war nicht bereit sich diesen noch durch irgendetwas nehmen zu lassen.

So stand es zum Schluss 4:2 für den BC Kalsdorf. Dieser erste Sieg des BC Kalsdorf gegen den 1. BC DL musste natürlich, nach beidseitiger Vereinstradition, im Anschluss in unserem Stammlokal Theresas bei Baguettes, Chili, und zahlreichen Getränken ausgiebig gefeiert werden.

Der 1. BC DL freut sich schon auf das Rückspiel in Kalsdorf und das Kalsdorfer Badminton Turnier, das am 26. Jänner stattfinden wird. Für dieses mal müssen wir neidlos anerkennen: Ihr ward eindeutig die glücklichere Mannschaft 😉


Von links nach rechts: Philipp Temmel, Magdalena Kluge, Manfred Fischer, Mannschaftsführerin Elke Felgitsch, Wolfgang Hubmann, Hannelore Wisiak und Stephan Neumann.

Fotos:


Werbeanzeigen

Responses

  1. Super Bericht! Top Fotos! Spitzenteam! Das nenne ich mal eine gscheite Vereinshomepage ….naja kann ja auch gar nicht anders sein – bei so tollen Mitgliedern 😉

    • Ja, lieber Obmann, wir freuen uns auch alle sehr, dass Du wieder aus den USA zurück bist 😉

  2. Tja ich kann Mr. X 🙂 nur Recht geben. 🙂


Kategorien