Verfasst von: stneumann | 27. November 2012

2. Mannschaft zuhause gegen Feldbach

Am Donnerstag dem 15. November 2012 empfing die 2. Mannschaft des 1. BC DL zuhause im Bundesschulzentrum die Mannschaft des TUS Feldbach. Von Anfang an war klar, dass sich hier zwei ebenbürtige Gegner gegenüber standen.

Zuerst wurden die Doppel ausgetragen. Während unsere Damen Silke Fraidl und Julia Theisl keine großen Schwierigkeiten mit ihren Gegnerinnen hatten, machten es die Herren spannend.

Das Match von Roman Prekop und Martin Trücher gegen Helmut Feldgitscher und Thomas Saurug verlief über weite Strecken ausgeglichen. Den 1. Satz konnten unsere Herren knapp für sich entscheiden, dafür mussten sie den 2. Satz auch knapp abgeben. Erst im 3. Satz konnten sie sich deutlich absetzen und die 2:0 Führung fixieren.

Doch in den Einzeln schlug der TUS Feldbach zurück. Während Silke wieder souverän gewann erwischte Roman einen schlechten Tag und musste sich geschlagen geben. Auch das Spiel von Rick Ambrosch ging nach ein paar Startschwierigkeiten knapp im 3. Satz verloren.

Damit stand es 3:2 für den 1. BC DL und das Mixed von Julia Theisl und Michael Kernbeis gegen Margit Maier und Thomas Saurug musste zwischen Sieg oder Unentschieden für den 1. BC DL entscheiden.

Die Stimmung in der Halle war am kochen und die zahlreich erschienenen Fans feuerten ihre Spieler frenetisch an. Ihre Schreie ließen die Hallen erbeben waren wohl auch noch am Burgturm unserer kleinen Stadt klar und deutlich zu hören. Naja – zumindest fühlte es sich so an.

Aufgepusht von den Anfeuerungen liefen Julia und Michael zu Höchstleistungen auf und konnten den ersten Satz deutlich gewinnen. Aber auch die Gegner wollten sich nicht einfach geschlagen geben und wurde es im zweiten Satz noch einmal richtig eng. Doch unsere Spieler behielten die Nerven und rangen die Feldbacher mit 22:20 nieder.

Außer Frage, dass dieser hart erkämpfte Sieg in unserem Stammlokal Theresas gebührend gefeiert werden musste. Die Spieler der 2. Mannschaft daten aber gut daran sich ein wenig zu schonen, treffen sie doch schon eine Woche später zuhause auf die Mannschaft aus Hart.


Von links nach rechts: Rick Ambrosch, Silke Fraidl, Mannschaftsführer Martin Trücher mit Maskottchen Woo, Roman Prekop, Julia Theisl und Michael Kernbeis.

Werbeanzeigen

Kategorien