Verfasst von: stneumann | 21. Februar 2013

Tolle Erfolge beim Maribor Grand Prix Open in Slowenien!

Der 1. BC DL reiste in kleiner Delegation nach Maribor, um wieder einmal die Möglichkeit zu haben neue Badmintonkontakte zu knüpfen und sich mit anderen Spielern zu messen. Martin, Julia, Roman und Silke machten sich also Samstag früh auf den Weg ins nahe gelegene Maribor. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Martin.

Die fantastischen Vier 🙂 wollten es wissen und meldeten sich schon im Vorfeld für alle Bewerbe an und somit war der Startschuss für einen langen sportlichen Badminton-Tag gefallen. Wie lange dieser allerdings wirklich dauern sollte war den Vieren noch nicht wirklich klar.

Gestartet wurde mit den Einzelbewerben. Roman versuchte sich im A-Bewerb zu behaupten, er hatte sehr starke Gegner konnte aber mit seinem Spielwitz und Können beeindrucken. Leider reichte es nicht für einen Stockerlplatz. Martin startete im B-Bewerb und erreichte nach einigen guten Partien den supertollen vierten Platz. Es wäre sicher eine noch bessere Platzierung möglich gewesen, doch leider war Martin ein wenig vom Pech verfolgt und verfehlte nur ganz knapp wichtige Punkte um sich eine Medaille sichern zu können.

Martin und Roman starteten auch im Doppel im A-Bewerb, mussten sich aber der slowenischen Elite geschlagen geben und somit war das Motto: Dabei sein ist alles.

Die zwei Mädels meldeten sich im B-Bewerb des Turniers an, da es ihnen primär um das Sammeln von Spielerfahrung ging und sie nicht wussten welches Spielniveau sie erwarten würde.

Julia und Silke spielten im Einzelbewerb jeweils in unterschiedlichen Gruppen und am Ende des Vormittags gingen beide als Gruppensiegerinnen hervor. Ein Finale zwischen den beiden war schon in sichtbarer Nähe, leider mussten sich jedoch beide der Favoritin aus Slowenien geschlagen geben. Die Partien wurden jedoch nicht leicht aus der Hand gegeben, sie spielten jeweils auf drei Sätze die denkbar knapp mit nur zwei bis drei Punkten Unterschied über die Bühne gingen.

Anders jedoch sah die Sache im Doppel aus. Julia und Silke sahen ihre Chancen und wollten sich unbedingt den Titel holen. Auch hier schafften sie den Gruppensieg und gelangten letztendlich ins Finale wo sie ihre Gegnerinnen in zwei Sätzen bezwingen konnten. Somit schaffte das Damendoppel des 1. BC DL seinen ersten Erfolg bei einem größeren Turnier und die beiden freuten sich sehr über die gut gemeisterten Spiele.

Am Abend standen dann die Mixed-Bewerbe am Programm. Beide Teams, jeweils Martin mit Silke und Roman mit Julia, starteten im B-Bewerb und hatten starke Gegner vor sich, da hier viele A-Spieler in diesem Bewerb starteten. Julia und Roman lieferten fantastische Spiele ab und mussten sich nur im Finale den starken Gegnern geschlagen geben. Silke und Martin schafften es leider ganz knapp nicht auf den dritten Platz und mussten sich mit „Edelmetall“ zufrieden geben.

Fazit dieses Badminton-Marathons welcher von 09:00 Uhr morgens bis 23:00 abends dauerte war Folgender:

  • Martin: 17 Spiele (38 Sätze) 2mal vierter Platz
  • Silke: 18 Spiele (40 Sätze): 1mal Gold 1mal Bronze
  • Julia: 17 Spiele (39 Sätze) 1mal Gold 2mal Silber
  • Roman: 14 Spiele (33 Sätze): 1mal Silber

Nach sehr langen und intensiven 14 Stunden Badminton spielen traten die vier ihre Heimreise an und sind nun bestens gewappnet für das Heimturnier im März.

P.S. Wie es den Vieren am nächsten- oder besser gesagt am selben Tag wohl ergangen ist und ob es alle mit mehr oder weniger starkem Muskelkater aus dem Bett schafften wird wohl ein Geheimnis bleiben ;-).


Von links nach rechts: Martin Trücher, Julia Theisl, Silke Fraidl und Roman Prekop.

Weitere Fotos:

Werbeanzeigen

Kategorien