Verfasst von: stneumann | 4. Dezember 2013

2. Mannschaft zuhause gegen Hart I

Am Donnerstag, dem 21 November 2013 empfing die 2. Mannschaft des 1. BC DL zuhause die 1. Mannschaft des BC Hart. Ein denkbar schwerer Gegner für die ambitionierten Vorgaben unseres Mannschaftsführers Martin Trücher, forderte er doch nichts weniger als den 1. Sieg von seiner Mannschaft in dieser Saison.

Gleich im ersten Spiel, dem Damen-Doppel zeigten die Harter Damen Susanne und Ulrike Frühbeck warum sie zu den stärksten Damen der Liga gehören. Sie ließen den Deutschlandsbergerinnen Marlene Reinisch und Gertraud Heigl nur wenige Chancen und gewannen klar in 2 Sätzen.

Im Herren-Doppel lief es dagegen besser für die Deutschlandsberger und Martin konnte zusammen mit Michael Kernbeis beide Sätze gegen Alexander Lutz und Manuel Fruhmann knapp gewinnen. Damit war der Grundstein für einen Erfolg bereits gelegt.

Das 2. Herren Einzel war eine relativ klare Sache für Rick Ambrosch vom BC DL. Das 1. Herren Einzel von Martin gegen Florian Gobec war hingegen wesentlich ausgeglichener. Nach einem spannenden 1. Satz, den Martin nur knapp für sich entscheiden konnte, verließen ihn bereits im 2. Satz langsam die Kräfte. Trotzdem schaffte es Martin irgendwie den Satz mit letzter Anstrengung noch 21:19 zu gewinnen.

Zumindest ein Unentschieden war damit bereits fixiert und ein Sieg war für unsere Mannschaft bereits in Reichweite. Die 2 noch offenen Partien, Damen Einzel und Mixed, zählten aber unbestritten zu den Stärken der Harter.

Aber auch die Aufstellung der Deutschlandsberger konnte sich durchaus sehen lassen. Im Damen Einzel schickten sie Julia Theisl gegen die in dieser Saison noch unbesiegte Susanne Frühbeck ins Rennen.

Es zeige sich schnell, dass beide Damen sich durchaus ebenbürtig waren. Der erste Satz ging trotz starken Spiels von Julia knapp an die Harterin. Im 2. Satz konnte Julia das Match aber drehen und im 3. Satz war die Harter Gegenwehr schließlich gebrochen und Julia gewann deutlich.

Mit dem Sieg bereits in der Tasche konnten Julia und Michael schließlich im Mixed groß aufspielen. Immer wieder rasten die Smashes von Manuel Fruhmann und Ulrike Frühbeck in Richtung Julia – und mal um mal kamen die Bälle wieder zurück. Auf der anderen Seite schlugen die Smashes von Michi mehr als nur einmal krachend im Boden ein. Vor allem im 2. Satz waren die in absoluter Hochform spielenden Deutschlandsberger klar überlegen und fixierten mit einem fulminanten Sieg den 5:1 Erfolg der 2. Mannschaft.

Damit ist die kurze Durststrecke der 2. Mannschaft am Beginn dieser Saison nun offiziell beendet und wir freuen uns schon auf weitere Erfolge unserer Spieler – wie z.B. schon am 18. Dezember zuhause gegen Lassnitzhöhe.


Von links nach rechts: Mannschaftsführer Martin Trücher, Gertraud Heigl, Rick Ambrosch, Julia Theisl, Michael Kernbeis und Marlene Reinisch
Fotos:*

*die Gegner wurden auf eigenen Wunsch hin unkenntlich gemacht.
Werbeanzeigen

Kategorien